Offener Abend

Menschenwürdiges Sterben – Werte im Wandel

Tod und Sterben sind Tabu-Themen, obwohl jeder weiß, dass dieses Thema auch auf ihn zukommt.

Die Betreuung alter und kranker Menschen fordert von vielen Angehörigen ein Höchstmass an Energie.

Gleichzeitig wird medienwirksam diskutiert, wie das Sterben aussehen kann und darf.

Die freie Entscheidung über Zeit und Ort des Sterbens wird als Fortschritt propagiert, Sterbehilfe wird in verschiedenen Ländern und Kulturen unterschiedlich zugelassen. Die Einen wollen leidenden Menschen als Ausweg Hilfe zum Suizid geben, die Anderen verdienen an gewerblicher und organisierter Sterbehilfe.

Wie sieht menschenwürdiges Sterben aus?

Wo liegen die Grenzen der künstlichen Lebensverlängerung?

Wie kann sterbenden Menschen geholfen werden?

Wer darf festlegen, wann ein Leben beendet wird?

Nach welchen Wertmaßstäben lebe ich?

Dr. med. Gerd Pfaff, verheiratet, Vater von 2 Töchtern, Facharzt für Allgemeinmedizin, ist seit über 20 Jahren selbständiger praktizierender Arzt.

Freitag, 07.11.2008 20:00 Uhr, Saal des CVJM Denkendorf