Offener Abend

Abenteuer Missionsflugdienst

Flugzeuge in der Mission, ist das nicht Luxus? So könnte sich der eine oder andere fragen. Doch mit dem Einsatz von Kleinflugzeugen können geographische und politische Barrieren in Entwicklungsländern überwunden werden, die sonst nur schwer zu bewältigen sind. In diesem Vortrag berichte der ehemalige Missionspilot Achim Appel von der Missionsfluggesellschaft MAF (Mission Aviation Fellowship) und seinen Erfahrungen in Zentralafrika. Dabei werden Themen angesprochen wie „Flugzeuge als ein Segenswerkzeug in der Mission“. „Missionsfliegerei – eine Möglichkeit, Gott durch technische Gaben zu dienen“ und „wie werde ich Missionspilot“

Der Referent: Achim Appel ist Deutscher und hat seine Frau Lhaki, die aus Hongkong stammt, auf einer Bibel- und Flugschule in Kanada kennengelernt. Gemeinsam waren sie bei MAF über acht Jahr in Uganda stationiert, um Menschen in ihrer körperlichen sowie geistlichen Not zu helfen. Nach Afrika hat sich ihr Aufgabenfeld ganz geändert uns sie versuchen zur Zeit, Fernostasiaten im Stuttgarter Raum zu erreichen.

Freitag, 11. November 2022, 20 Uhr, CVJM-Vereinshaus