„Was hast du mir zu sagen?“– Fruchtbares Miteinander der Generationen –

Viele Menschen lassen sich nicht gerne etwas sagen. Wissen wir nicht selbst genug? Brauchen wir wirklich jemanden, der uns gute Ratschläge erteilt? Und: Aus Fehlern wird man doch klug?
Als Menschen haben wir jedoch die Möglichkeit, auch aus den Fehlern – und von den Erfahrungen – zu lernen, die andere gemacht haben. Jede Lebensphase hat ihre Chancen und ihre Krisen und so können die Jüngeren von den Älteren und die Älteren von den Jüngeren profitieren. Das gilt auch für Erfahrungen, die man mit Gott gemacht hat. Hier stellt uns die Bibel sogar in die Verantwortung: Wir sollen sie nicht für uns behalten. Und das wird der Referent sicher auch nicht tun.

Der Referent: Kurt Schneck wurde 1950 in Linz (Österreich) geboren. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Während seiner Ausbildung zum Lehrer kam er zum Glauben an Jesus Christus und seit 1975 ist er eng mit der Missionsgesellschaft der Fackelträger verbunden. Die meiste Zeit seines Lebens arbeitete er als Referent und Lehrer der Bibelschule auf Schloss Klaus, einem Freizeitheim der Fackelträger. Dort übernahm er 2005 die geistliche Leitung und war ab 2009 für die Gesamtleitung der Bibelschule mitverantwortlich. Seit September 2015 ist er im Ruhestand, aber weiterhin zu geistlichen Diensten unterwegs, weil es ihm wichtig ist, „… dass Christus in euch Gestalt gewinnt.“

Freitag  9. März 2018, 20:00Uhr, CVJM-Vereinshaus