Sucht – Sehnsucht und wie wir Leben finden

Sehnsucht hat viele Facetten im Leben von Menschen. Da sind z.B. Hoffnungen, dass sich schwere Situationen ändern, oder die Sehnsucht nach Anerkennung, Lob und Erfolg, Frieden und Gerechtigkeit oder einfach nach dem, was man gerade nicht hat.
Schön und wohltuend ist, wenn Sehnsüchte gestillt werden, wenn auch oft nur für einen kurzen Moment. Das macht Menschen glücklich und zufrieden.
Was aber, wenn Sehnsüchte enttäuscht werden, immer und immer wieder? Dann sind Menschen in der Gefahr, krank zu werden, in Sucht und Abhängigkeiten abzurutschen. Diese können vielfältiger Natur sein – Drogen, Alkohol, Spiele, Medikamente, um nur einige zu nennen.

Eberhard Ruß wird in seinem Vortrag Zusammenhänge von Sucht und Sehnsucht aufzeigen. Nicht nur in der Theorie, sondern ganz praktisch aus seinem beruflichen Alltag. Dabei wird auch nicht verschwiegen, dass in unseren christlichen Kreisen Sucht und Suchtgefahren durchaus eine Rolle spielen. Wie man sich und seine Nächsten davor schützen kann und wie wir wahres und erfülltes Leben finden – das wird in seinem Vortrag ausführlich angesprochen.

Referent: Eberhard Ruß, 51 Jahre alt, verheiratet, 4 Kinder, Sozialarbeiter und Therapeut, Leiter der christlichen Drogenarbeit “Neues Land” in Hannover.
Früher tätig in einer ähnlichen Einrichtung in Brasilien.
Seine Kindheit und Jugend hat er größtenteils in Denkendorf erlebt.

Freitag, 6. Februar 2015, 20:00Uhr, CVJM-Vereinshaus