JESUS – ohne Vorurteile und Berührungsängste

Das ungewöhnliche Thema verrät nach dem ersten Nachdenken nicht, was uns der Referent an diesem Abend inhaltlich sagen möchte. Als Grundlage seines Vortrags hat er einen Text aus dem Matthäus-Evangelium, Kap.9, ab Vers.10, gewählt. Dort geht es um den Steuereintreiber Matthäus, der von Jesus zur Nachfolge gerufen wird. Jesus hält Gemeinschaft mit ihm und weiteren zwielichtigen Gestalten, was die Frommen der damaligen Zeit ziemlich ärgert. Als Jesus das mitbekommt, gibt er ungewöhnliche Antworten, die so gar nicht in das Gottesbild der damaligen Theologen passen. Womit wir wieder beim Lebensmotto unseres Referenten wären – “Nahe bei Gott- nahe bei den Menschen”. Wie er das aktuell, in einer Großstadtgemeinde lebt und erlebt – darauf dürfen wir gespannt sein. Auf jeden Fall sollen an diesem Abend unsere Herzen aufgehen, vielleicht wieder neu geöffnet werden für Gott und für die Menschen in unserem Umfeld.

Referent: Pfr. Albrecht Hoch, Stuttgart

03. Februar 2012, 20:00Uhr, Saal des CVJM-Denkendorf