Das Lebenstempo drosseln – Die Hetze aus dem Alltag verbannen

Die heutige Zeit ist geprägt von Hetze, Hektik und immer schnelleren Veränderungen in allen Bereichen unseres Lebens. Der Rhythmus zwischen Arbeit und Ruhe, Anspannung und Entspannung, sich verausgaben und Auftanken passt oft nicht mehr und kommt häufig durcheinander. Können wir uns dem als „moderne“ Menschen entziehen, ohne den Anschluss, z.B. im Beruf, zu verlieren?

Auch in unseren christlichen Kreisen leiden engagierte Mitarbeiter / innen immer öfter an Überlastung. Ständig für Gott unterwegs sein, einen Termin nach dem anderen in der Gemeinde oder im CVJM wahrnehmen, macht viele müde und kaputt.

Das Tempo unseres Lebens wird uns zum Teil vorgegeben, zu einem großen Teil aber auch durch uns selbst bestimmt. Das heißt, wir könnten tatsächlich selbst etwas verändern!? Wo müssten wir ansetzen?

In der Bibel, ganz am Anfang, wird darauf ein Stück weit die Antwort gegeben. Der Schöpfer hat den Menschen so geschaffen, dass er regelmäßig eine Ruhepause braucht.

Wie wir diesen Rhythmus auf unseren Alltag übertragen können, darum geht es im Wesentlichen bei diesem Thema.

Referent:

Heinz Spindler

Heinz Spindler, 1964 in Oberfranken geboren, verheiratet, drei Kinder. Er ist gelernter Koch, war danach 8 Jahre Soldat. Nach einer dreijährigen Bibelschulausbildung in Brake war er drei Jahre beim Württ. Brüderbund tätig, bevor er im Jahr 2000 die Leitung des  in Fischbach übernahm.

Freitag, 8. Mai 2009, Saal des CVJM-Vereinshaus